About Nicole

  • zertifiziert nach Anusara® Yoga & Yoga Alliance 
  • Erfahrungsstufe: Experienced Certified Anusara Teacher™ – höchste Qualifikation in Anusara® Yoga 

Ich kam zum Yoga, weil ich etwas suchte. Was genau, hätte ich gar nicht näher benennen können. Heute weiß ich, dass ich auf der Suche nach mehr Verbindung, innerer Ruhe, Klarheit und authentischem Ausdruck war. Ich war 23 Jahre alt, hatte ein duales Studium beendet und arbeitete in einem Büro. Schon während des Studiums wusste ich, dass dies nicht dauerhaft meine Arbeitswelt bleiben würde. Daher studierte ich neben meinem Job noch zusätzlich Psychologie. Ich wollte unbedingt mehr mit Menschen arbeiten, und einen Weg zu mehr innerem Frieden finden. Bis zum Vordiplom war ich allerdings mit meiner Vollzeitarbeit und dem gleichzeitigen Studium am Ende meiner Kraft – und ich probierte Yoga.

Was nur als Ausgleich dienen sollte, entwickelte sich schnell zu meinem Lebensinhalt und zu meiner Passion. Seitdem ist die Yogapraxis mein alltäglicher und verlässlicher Begleiter. Yoga schenkte mir weit mehr als das, weswegen ich mich ursprünglich auf den Weg gemacht hatte. Yoga heilte alte Wunden der Traurigkeit und des Selbstzweifels. Ich lernte, mir unvoreingenommen zu begegnen und mich zu akzeptieren. Ich erkannte auch solche Aspekte, an denen ich arbeiten musste (und immer noch muss), und ich lernte, wirklich Verantwortung für mein Sein zu übernehmen. 

Meditation – Reflexion – Selbsterfahrung – Balance – Respekt – Fülle

Mein Yogaweg

Yoga wird als »Weg der Balance« beschrieben. Ja, das stimmt, es ist ein Pfad des »sowohl als auch«. Man braucht Willensstärke und Hingabe – Fleiß ebenso wie Gleichmut – Veränderung und auch Bewahrung. Yoga konfrontiert mich mit Licht und Schatten, und zeigt mir in unmittelbarer und intensiver Eindringlichkeit meine immanenten Muster, Prägungen und Glaubenssätze. 

Ich schätze am Yoga, dass es keine Philosophie ist, an die man glauben soll. Es ist vielmehr eine Praxis des direkten Erfahrens – des eigenen Erkennens. Man muss es einfach nur tun! Asana-Praxis erlaubt mir, eine respektvolle und kraftvolle Verbindung mit meinem physischen Körper einzugehen. Mit meinem Körper in freundlicher Zusammenarbeit zu sein, meine Stärke zu entdecken als auch meine Verletzlichkeit zuzulassen ist ein friedvoller und heilsamer Prozess. Atemübungen sind das Bindeglied zu meiner vitalen Lebenskraft (Prana). 

 

Mich dem Fluss des Atems hinzugeben erlaubt mir eine direkte Erfahrung von Hingabe und Vertrauen.  Die Techniken der Meditation, Reflexion und Einkehr ermöglichen mir aufrichtige Selbsterfahrung und Erkenntnis auf vielen Ebenen, die Fähigkeit zur Vergebung und aufrichtiger Liebe ebenso wie auch die tiefe Vereinigung zum Sein, dem eigenen sein ebenso wie auch dem allumfassenden Sein.

Meine inzwischen mehr als 15-jährige Praxis des Yoga erweist sich als verlässliche Begleitung auf dem Weg durch mein Leben. Yoga ist meine Quelle der Inspiration, des tieferen Verstehens und des Erlaubens von universeller Verbindung.

Yoga bringt dich in den Augenblick – der einzige Ort, wo das Leben existiert.«

 

Meditation – Reflexion – Selbsterfahrung – Balance – Respekt – Fülle

Yoga – Eine umfassende Anleitung zum bewussten Sein 

Bewegung und Sport waren immer Teil meines Lebens. Jedoch war über eine lange Zeit jede sportliche Betätigung von der Absicht geprägt, besser und schneller zu werden. Im Grunde stand ich immer im Wettkampf mit der Stoppuhr und mit mir selbst.

Yoga war anders. Zwar wollte ich zunächst auch hier mehr und mehr Asanas meistern – aber die Grund-Idee vom »Sein« gewann allmählich immer mehr an Bedeutung. Irgendwann eröffnete sich mir, dass »Sein« ein Zustand ist, und nicht ein Werden beschreibt. Dies zu leben, gewann mehr und mehr an Bedeutung. Die Qualität jeder Bewegung auf dem Weg in ein Asana, ein tieferes Verständnis für die Haltung (innere wie auch äußere Haltung) und auch der authentische Ausdruck wurden mir wichtiger als irgendein mir selbst auferlegtes Endergebnis.

Ich durchlief Ausbildungen in Vinyasa-Yoga, im Ashtanga-Yoga und im Anusara® Yoga. Letzteres wurde schließlich zu meinem bevorzugten Yogastil. Die fundierten und präzisen Anleitungen halfen mir dabei, die notwendigen Verfeinerungen in meiner Praxis vorzunehmen, um wirklich schmerzfrei und mit Freude üben zu können, und die notwendige Kompetenz zu entwickeln, dieses Wissen an Teilnehmende weiterzugeben. In der Yoga-Richtung des Anusara® habe ich die höchst mögliche Qualifizierung erreicht und bin Experienced Certified Anusara Teacher™ (ECAT). Seit mehr als zehn Jahren unterrichte ich deutschlandweit Aus- und Fortbildungen, Yoga-Retreats und auf Konferenzen. Über 10 Jahre habe ich meine eigene Yoga-Schule »Openlotus« in Köln geleitet.

 

„Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.“

Nicole Konrad, die Autorin

„Yoga für jeden Körper!“

Mein erstes Buch »YOGA FÜR JEDEN KÖRPER – Individuelle Ausrichtungen und Hilfestellungen für die wichtigsten Asanas« erscheint im März 2021 im O. W. Barth Verlag. Für die Magazine »Yoga Deutschland«, »Yoga aktuell« und »Yoga Journal« habe ich zahlreiche Beiträge veröffentlicht und für meine Ausbildungen ein eigenes Handbuch geschrieben. Im Blog habe ich viele Artikel zu den unterschiedlichsten Themen rund um Yoga, Ethik und Philosophie verfasst. Mit »Doc Esser« vom WDR Fernsehen haben wir für eine Sendung gemeinsam nach messbaren Ergebnissen der Yoga-Praxis geforscht – auch wenn man es nur kurze Zeit übt.

 

Präzise –  fundiert – Individuell – effektiv – freundlich – klar

Meine Yoga-Prinzipien

In meinem Unterricht lege ich Wert auf eine präzise und fundierte Ausrichtung, die möglichst jedem einzelnen Körper mit seinen unterschiedlichen Gegebenheiten gerecht wird und der Gesundheit dient. Die Yogahaltungen werden in dynamisch kraftvolle Bewegungsfolgen eingebunden, und durch eine sanfte und kontemplative Praxis verfeinert. Mein ehrliches Interesse an den Menschen die mir begegnen und meine langjährige praktische Erfahrung befähigt mich dazu, individuelle, effiziente und zielführende Unterstützung zu geben. Sei es bei Fragen zur Anatomie und Bewegungsdynamiken oder zur Entwicklung des Selbst.

Yoga richtet sich nach dem Menschen und ist ebenso vielfältig wie diese es sind. Yoga als eine Praxis des unmittelbaren Erfahrens ist sehr ermächtigend. Wir erlernen Techniken und entdecken Fähigkeiten, welche uns helfen, die eigenen körperlichen und mentalen Grenzen und Fähigkeiten zu erkennen, zu entfalten und auszuweiten. Es ist mir eine Freude Yogis auf ihrem Weg zu begleiten und im wahrsten Sinne des Wortes in bestmöglicher Weise zu bewegen. 

Individuell – effektiv – freundlich, dabei klar in der Sache, das ist mir wichtig. 

Aufrichtig praktiziertes Yoga führt zu einer tieferen Verbindung: zu mehr Verständnis, zu Mitgefühl als auch zu dem Mut den es braucht, im eigenen Sein einen friedvollen Ausdruck zu finden.